Waakhausen / Hühnerstall

Am Wochenende 14.-16. September endlich mal wieder aufs Mopped. Nachdem meine Blessuren nach dem Abflug in der Eifel einigermaßen ausgeheilt sind, kann ich wieder fahren. Habe mich mit Haya-Micha verabredet für eine gemeinsame Wochenendplanung.

Anreise über die Elbefähre mit der roten Ypse.

Also am Freitag abend nach Waakhausen. Ich bekomme dankenswerter Weise jedes Jahr eine Einladung – und habe das letzte Mal vor 17 Jahren teilgenommen. Für mich war es eine große Freude, die alten Windgesichter einmal wieder zu treffen. Natürlich werden wir alle älter und wir müssen unsere Kontakte pflegen, so lange es noch geht….
Abends dann weiter nach Syke, um bei Michael zu übernachten.

Den Samstag haben wir dann erst mit Shopping in Bremen verbracht. (Shoppen heißt bei mir 1-2 große Läden aufzusuchen, in diesem Fall Conrad und Polo, und das ganze mit ausgiebiger Kaffeepause zu verbinden. Hat gut geklappt.)

Gegen Nachmittag dann los zum Hühnerstalltreffen nach Alpershausen. Am Hühnerstall war ich auch vor 17 Jahren das letzte Mal, allerdings noch nie zum offiziellen Hühnerstalltreffen. Dahin war ich nur einmal gefahren, Ende der 80er Jahre. Im strömenden Regen habe ich damals meine FJ 1100 in der riesigen Schlammpfütze eingangs des Treffenplatzes versenkt (guckte echt nur noch die Hälfte raus!) und bin spontan wieder nach Hause gefahren.
Aber dieses Mal Hühnerstall war echt toll. Gutes Wetter, trockener Platz und viele alte Bekannte anzutreffen. Einige hatte ich wohl vor 38 Jahren das letzte Mal gesehen. Und doch gleich wieder erkannt und wieder erkannt worden. Das war eine echte Freude!
Das Hühnerstalltreffen ist ein Treffen der alten Art, wie wir sie in den 70ern und 80ern noch viele hatten. Zeltplatz, Lagerfeuer, Bier- und Getränke, Grillwurst und andere Leckereien, viel Platz zum Klönen, zum Benzin reden. Auch schön ist es, mit alten Freunden neue Geschichten zu erzählen und alte aufzuwärmen. Es paßte alles.
So wurde es auch spät mit der Heimfahrt. Fast habe ich es bedauert, kein Zelt mit zu haben, aber warm und trocken schlafen ist in meinem Alter doch eine angenehme Sache. So ging es also wieder zurück zu Michaels Heimstätte, die nur 80km entfernt lag.

Ein schönes Wochenende!
Godber